Sammler haben einen Knall, sagen manche. Und ich dachte, ich sei ein Verrückter. Belohnt wurde ich aber immer wieder, weil ich auf meiner bisherigen Reise noch durchgeknalltere Exemplare kennen lernen durfte. Extrem spannende und sympathische Menschen habe ich treffen und mich mit ihnen intensiv austauschen können – manchmal auch mit Plakaten.

Was mich nach einem langen Prozess sehr freute, war die allmähliche Herausentwicklung des Themas. Nun schon seit über zehn Jahren ist meine Passion: typografisch gestaltete Schwarz-Weiß-Plakate! Gerade dieses Thema stellt –
durch die markante Reduktion der Mittel – eine besonders große Herausforderung
für jeden Gestalter dar.

Besondere Freude beim Sammeln bereitet mir – neben dem intensiven Rechercheprozess – das persönliche Abholen der Plakate bei den Gestaltern bzw. ihren Besitzern. Nicht selten kommt der »Faktor X« ins Spiel: das Unerwartete, ohne das ich so manches Plakat nie kennen gelernt hätte. Aus dem Unerwarteten schöpfe ich meine Motivation, entsteht immer wieder neuer Antrieb.

Mit der ersten Ausstellung in Luzern kommen endlich meine Plakate ans Licht
und an die frische Luft – dahin, wo sie hingehören! Ein schöner Nebeneffekt: ich selbst bekomme zum ersten Mal einen Teil meiner Sammlung auf einen Blick zu sehen – einhundert absolute Lieblingsmotive!

Die Ausstellung umfasst nur was mir gefällt. Und sonst nichts.

Boris Brumnjak
Berlin, September 2013
english